@ugenblicke 13 – Hochsensitivität

Haben Sie davon schon einmal gehört?
Da soll es Menschen geben, die um ein vielfaches sensibler wahrnehmen, stärker empfinden, leichter stör- und verletzbar sind als andere – und sie sollen sogar etwa 15 – 20% der Gesamtheit ausmachen…

„Im alltäglichen Umgang werden Hochsensitive vor allem von denen, die eine andere Wahrnehmung haben, gern beschrieben als „Mimosen“, „überempfindlich“, „extrem dünnhäutig“, „zart besaitet“… Wenn Sie solche Beschreibungen womöglich Ihr Leben lang als Kommentar zu Ihrem Verhalten & Erleben gehört haben: Vielleicht gehören Sie ja sogar dazu?  (mehr …)

@ugenblicke 12 – Loslassen – entspannen – glücklich sein

Wer will das nicht – zumindest können?

Wenn wir uns mit unserer Stimmung und Verfassung beschäftigen, erwischen wir uns oft dabei, wie verkrampft und angespannt wir sind: Wir machen uns endlose Gedanken über alles Mögliche, ohne uns dabei bewusst zu sein, dass all dieses Nachdenken, Grübeln hauptsächlich Versuche sind, die Themen „in den Griff“ zu bekommen – obwohl wir eigentlich wissen, dass es so nicht funktioniert!  (mehr …)

@ugenblicke 11 – Heilsame Meditation aus dem Buddhismus

Der bekannte vietnamesische Mönch und Meditationslehrer Thich Nhat Hanh hat viele Bücher veröffentlicht, darunter eines zur Lehre des Buddha über die Liebe: „Nimm das Leben ganz in deine Arme“ – Deutscher Taschenbuch Verlag 2008, € 8,90.

Darin werden uns nicht nur die vier „unermesslichen Geisteshaltungen“ Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut erläutert, sondern auch die unterschiedlichen Aspekte der Liebe, wie der Buddhismus sie sieht.  (mehr …)

@ugenblicke 10 – Der heilende wunde Punkt

EIN WENIG MEHR ENTSPANNUNG IM ALLTAG – Der heilende wunde Punkt

Wir kennen Sie alle: die Momente, in denen wir furchtbar aufgeregt sind, nervös, wütend, weinerlich… UND wo wir uns diesen Gefühlen nicht ausliefern und hingeben können oder wollen (ich erinnere mich an ein Essen, bei dem ich während der Vorspeise ständig in Tränen ausbrach und meine Tischnachbar/innen damit ziemlich irritierte…)

Seit ich mich mit Klopfakupressur beschäftige, kenne ich die Bedeutung des „Wunden Punktes“. Es handelt sich dabei um einen so genannten neurolymphatischen Reflexpunkt, durch den viele Nerven laufen und dessen Durchlässigkeit für den Abtransport von Giftstoffen ebenso wichtig ist wie für die Beseitigung von Blockaden.  (mehr …)